Unternehmenskultur

Wir lesen von der Jugend-, der Streit- oder der Esskultur. Der "Kultur"-Begriff wird in unserem Sprachgebrauch vielfältig verwendet, beschreibt aber immer Ähnliches: ein Gefüge von Artefakten, Normen, Bräuchen, Werten und Einstellungen. Was ist dann eine Unternehmenskultur? Die Kultur eines Unternehmens beschreibt die von den Mitgliedern gemeinsam getragenen Grundüberzeugungen, Traditionen und Routinen, die das Typische und Einmalige des Unternehmens ausmachen. Meist ist die Unternehmenskultur stark von der Geschichte des Unternehmens geprägt. Eine wichtige Rolle kommt Symbolen und bestimmten Ritualen zu. So ist z. B. das jährlich überreichte Weihnachtsgeschenk an die Kunden ebenso Teil der Unternehmenskultur wie der "Mahlzeit"-Gruß zum Mittagessen, oder die Tatsache, dass der Chef immer in erster Reihe parkt. Häufig bilden sich im Laufe der Zeit bestimmte "Sub-Kulturen" innerhalb eines Unternehmens heraus. Versuche des Managements die Unternehmenskultur aktiv zu beeinflussen, zielen vor allem darauf, Unternehmensziele, Mitarbeiterzufriedenheit und Kundenorientierung möglichst in Einklang zu bringen. Für internationale Konzerne ist es besonders wichtig, die Einflüsse der jeweiligen Landeskultur auf das Verhalten von Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden zu berücksichtigen.

 

NWZ vom: 31.5.2006