IÖB und wigy Fortbildungsangebote

„Geld spielt eine Rolle“ – Fortbildung für Lehrkräfte und Referendare in Bremen und Bremerhaven am 30.09.2014 

Die Vermittlung grundlegender Kompetenzen hinsichtlich des Umgangs mit Geld, der Dimensionen der Kreditaufnahme im Alltag sowie der Gefahren von Ver- und Überschuldung ist eine wesentliche Aufgabe des zeitgemäßen Wirtschaftsunterrichts in der Schule.

In der Präsenzveranstaltung sowie in einem für die Teilnehmer freigeschalteten Onlineangebot werden fachliche Grundlagen zu den genannten Themenkomplexen gelegt. Darauf aufbauend werden zudem unterrichtliche Umsetzungsmöglichkeiten mit Bezug zu den Lehrplänen des Landes sowie verschiedene methodische Zugänge vorgestellt und diskutiert. Hierfür wird der wigy e. V. – Wirtschaft verstehen eine Reihe eigens erstellter Unterrichtsmaterialien bereitstellen.

Bei Interesse wird für die Teilnehmer zudem ein Praxiskontakt in einem Anschlusstermin angeboten.

Zielgruppe: Lehrkräfte und Referendare in Bremen und Bremerhaven
Anmeldung bei wigy (info@wigy.de) oder direkt beim NLQ
Teilnahme: kostenfrei
Ort: Landesinstitut für Schule, Am Weidedamm 20, 28215 Bremen
Zeit:  15:00 bis 18:00 Uhr

Veranstalter: wigy e. V.  

Das Projekt wigy Bremen des wigy e. V. „Wirtschaft verstehen“ ermöglicht Ihnen die kostenfreie Teilnahme an dieser Fortbildung – Dank der freundlichen Unterstützung der EWE AG(Oldenburg).

Tipp: Als Lehrkraft einer Schule in Bremen und Bremerhaven können Sie im Rahmen einer Kooperation mit dem LIS Bremen und durch die Förderung der EWE AG kostenlos auf die wigy Unterrichtsangebote für den Wirtschaftsunterricht zugreifen: www.wigy.de. Sie haben Ihr Passwort nicht zur Hand? Senden Sie wigy einfach eine kurze E-Mail mit den Kontaktdaten Ihrer Schule: info@wigy.de

wigy Wirtschaftslehrertagung am 10. Oktober 2014

Zielgruppe: Wirtschaftslehrkräfte allgemeinbildender Schulen aus Niedersachsen und Bremen
Ort: Oldenburgische Landesbank AG, Stau 15/17, 26122 Oldenburg
Zeit: 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Veranstalter: wigy e. V.
www.wigy.de/

  -------------------------------------------------------------------------------------

Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium (Anmeldung möglich)

Laut des niedersächsischen Berufsorientierungserlasses für Gymnasien ist dort lediglich das Betriebspraktikum vorgesehen und auch im  Kerncurriculum des Fachs „Politik-Wirtschaft“ bestehen eher rudimentäre Anknüpfungspunkte. Ungeachtet dessen gewinnt die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf ihre Berufs- und Studienwahl, auch angesichts hoher Abbruchquoten in den Hochschulen, in den Gymnasien eine zunehmend bedeutendere Rolle.

Die Maßnahme will Lehrkräfte, die sich mit dieser Aufgabe konfrontiert sehen, Unterstützung liefern. Unter der Leitung von Prof. Rudolf Schröder, der an Carl von Ossietzky Universität Oldenburg den Lehrstuhl für Ökonomische Bildung mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung inne hat, werden zum einen fachliche Grundlagen gelegt und zum anderen unterrichtliche Realisierungsmöglichkeiten vermittelt. Die Grundlage hierfür bildet u. a. das Konzept des Projekts BOGn (Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium), welches an Oldenburger Stadtgymnasien und Integrierten Gesamtschulen seit 2009 durchgeführt wird.

Zur Organisation
Die Fortbildung wird als Blended-Learning-Maßnahme im Wechsel von Präsenz- und Onlinephasen angeboten. Es findet eine durchgängige tutorielle Betreuung durch Mitarbeiter des IÖB (www.ioeb.de) statt. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung erfolgt eine umfassende Einführung in die Lernplattform Ecedon (vgl.www.ioeb.de/fort-weiterbildung). 

  Zielgruppe

  • Lehrkräfte an Gymnasien

  Laufzeit

  • 2 Monate (2 Online- und 2 ganztägige Präsenzphasen),
    1.10.2014 bis 9.12.2014

 2 Präsenztermine
  (jeweils in Oldenburg)

  • 1.10.2014
  • 9.12.2014

  Kosten

  • 250,00 Euro/Person (vergünstigter Einführungspreis)

  Qualifizierungsbausteine

  • Einführung in die fachdidaktischen Grundlagen
    der ökonomischen Bildung
  • Studien- und Berufsorientierung
  • Konzept Projekt BOGn

  Mindestteilnehmerzahl

  • 10 Teilnehmerinnen/Teilnehmer

  Informationen/Anmeldung

 

 

 -------------------------------------------------------------------------------------

Fortbildung „Profil Wirtschaft“ (bei Bedarf)

Die Fortbildung richtet sich an fachfremd unterrichtende Lehrkräfte niedersächsischer Real- und Oberschulen, die mit der Umsetzung der curricularen Vorgaben zum Profil „Wirtschaft“ befasst sind. Ziel ist die Vermittlung wesentlicher fachlicher und fachdidaktischer Grundlagen, wobei neben der Qualifizierung insbesondere die Bereitstellung und Erarbeitung von Konzeptionen und Materialien für die unterrichtliche Realisierung im Vordergrund steht. Hierzu wird u. a. der Zugang zur Unterrichtsmaterialien-Datenbank des wigy e. V. (www.wigy.de) eröffnet.

Zur Organisation
Die Fortbildung wird als Blended-Learning-Maßnahme im Wechsel von Präsenz- und Onlinephasen angeboten. Es findet eine durchgängige tutorielle Betreuung durch Mitarbeiter des IÖB (www.ioeb.de) statt. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung erfolgt eine umfassende Einführung in die Lernplattform Ecedon (vgl. www.ioeb.de/fort-weiterbildung).
In den ersten vier Monaten erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam Grundlageninhalte. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, in zwei Onlinephasen individuell aus einer Reihe von Vertiefungsmodulen zu wählen.

  Zielgruppe

  • Lehrkräfte an Real- und Oberschulen mit dem Profil „Wirtschaft“

  Laufzeit

  • 8 Monate (6 Onlinephasen und 4 Präsenztage)

  4 Präsenztermine
 

 

  Qualifizierungsbausteine

  • Einführung in die fachdidaktischen Grundlagen
    der ökonomischen Bildung
  • Fachwissenschaftliche Grundlagen Profil Wirtschaft (Doppel-Baustein)
  • 2 x fachliche Vertiefungen nach Wahl

  Kosten

  • 690,00 Euro/Person

  Mindestteilnehmerzahl

  • 10 Teilnehmerinnen/Teilnehmer

  Informationen