IÖB-International

Mittel- und Osteuropa im Fokus

Für ein Forschungsinstitut ist eine internationale Ausrichtung der Aktivitäten von elementarer Bedeutung. Im Fokus der internationalen Arbeit des IÖB stehen dabei die ehemaligen Zentralverwaltungswirtschaften Mittel- und Osteuropas. Im wissenschaftlichen Austausch und partnerschaftlichen Dialog mit Hochschulen, allgemeinbildenden Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen in anderen Ländern stellen wir uns den Herausforderungen der Globalisierung, der wirtschaftlichen Beziehungen und auch der Bildungspolitik. Kooperationsbeziehungen und Projekte bestehen insbesondere mit der Russischen Föderation (seit 1990) und mit Polen (seit 2002).

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer internationalen Abteilung widmen sich im Bereich der ökonomischen Bildung in Forschungsfragen und Aktivitäten insbesondere der

  • Entwicklung und Durchführung internetgestützter Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich der ökonomischen Bildung
  • Konzeption und Begleitung schulischer Modellversuche
  • Verbreitung von Lehr- und Lernkonzepten zur ökonomischen Bildung
  • Analyse der Situation ökonomischer Bildung in weiteren Ländern und daraus resultierenden Projektaktivitäten und dem
  • Aufbau von Lehr- und Forschungskooperationen und -netzen.

 


 

Sie möchten gerne weitere Informationen, haben Fragen oder Anregungen?

Hier erfahren Sie mehr über unsere Projekte.

Ansprechpartner

Unsere Mitarbeiter beraten Sie natürlich gerne auch persönlich in allen Fragen rund um die ökonomische Bildung. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.