Zukunftsdiskurse

Projektbeschreibung „Zukunftsdiskurse“

Auf der einen Seite wirkt die fachwissenschaftliche Forschung für breite Bevölkerungsschichten manchmal sehr abstrakt und wenig verständlich. Auf der anderen Seite liefern beispielsweise die Wirtschaftswissenschaften durchaus wichtige Erkenntnisse, um aktuelle Herausforderungen und Probleme in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft besser zu verstehen und die öffentliche Debatte zu versachlichen.

Im Rahmen einer Fachtagung im Januar 2019 wurde die Frage des Erkenntnistransfers als Aufgabe der Wirtschaftswissenschaften mit renommierten Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsethik und Wirtschaftsdidaktik diskutiert.

Ein Video zur Fachtagung im Januar finden Sie in unserer Mediathek hier.

Mit unserer Abschlussveranstaltung im Rahmen unseres Projekts „Zukunftsdiskurse“ im September 2019 richten wir uns gezielt an die interessierte Öffentlichkeit und wollen uns dem Themenfeld „Vertrauen und Ökonomie“ widmen. Gerade auch in einer globalisierten Wirtschaft ist Vertrauen eine wichtige Währung. Gleichzeitig ist das Vertrauen in der Wirtschaftswelt gegenwärtig jedoch in unterschiedlichen Kontexten gefährdet oder eingeschränkt.

Unter dem Titel „Vertrauen in der Wirtschaft – unersetzlich, aber verletzlich“ fokussieren wir zunächst das Thema „Vertrauen und Geld“ als exemplarisches Beispiel und freuen uns auf eine Keynote von Herrn Burkhard Balz, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank. Anschließend wollen wir die Perspektive mit unseren Podiumsgästen erweitern und grundlegende Aspekte zur Vertrauensproblematik aufzeigen. Es erwartet Sie eine spannende Diskussion an einem klassischen Ort für die Debatte, im Plenarsaal des Alten Landtages in Oldenburg. Seien Sie mit dabei!

Ein Video zur Abschlussveranstaltung finden Sie in unserer Mediathek hier.