Beitrag auf Facebook teilen! Beitrag twittern! Beitrag auf LinkedIN mitteilen!

04.11.2022

Bundeswirtschaftsminister Habeck zitiert OeBiX-Studie

Screenshot © BÖB

Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck hielt mit seinem Grußwort an die Teilnehmer*innen des ersten bundesweiten Kongresses des Bündnisses Ökonomische Bildung Deutschland e. V. (BÖB) am 27.09.2022 in Berlin ein flammendes Plädoyer für die ökonomische Bildung. Hierbei verwies der Minister u. a. auf die OeBiX-Studie, die durch das Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) im Auftrag der Flossbach von Storch Stiftung durchgeführt wurde. Die Studie zeige eindrucksvoll auf, so Habeck, dass die ökonomische Bildung in den weiterführenden Schulen nicht hinreichend verankert sei. Im Sinne der Chancengerechtigkeit sollte eine flächendeckende ökonomische Bildung zur Selbstverständlichkeit werden. „Nur wenn man wirtschaftliche Zusammenhänge versteht, versteht man, warum bestimmte Effekte entstehen und bestimmte Konsequenzen eintreten. (…) Ohne das grundlegende wirtschaftliche Verständnis wird es kaum oder gar nicht möglich sein, einen fundierten Meinungsbildungsprozess zu durchlaufen“, meinte Habeck.

Das vollständige Grußwort des Bundeswirtschaftsministers sowie die Panel-Diskussion mit Dr. Michael Koch (Stellv. wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer des IÖB) und weiteren Expert*innen zum Thema „Was brauchen die Lehrkräfte?“ können Sie ab sofort auch als Aufzeichnung auf YouTube ansehen.

Lesen Sie hierzu auch: 29.09.2022 | Kongress des Bündnisses Ökonomische Bildung in Berlin

Zurück

Copyright 2022. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert

Informationen über Cookies

Wir und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern.