Eine verhaltensökonomisch fundierte Bildung für nachhaltige Entwicklung

Förderer:
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Laufzeit:
11/2019 - 04/2022

Kontakt:

Katharina Betker
Telefon: +49-44136130347
E-Mail: betker@ioeb.de

Beschreibung:

Was hält uns davon ab, nachhaltiger zu konsumieren? Neben der Verfügbarkeit nachhaltiger Alternativen, zeitlichen oder finanziellen Restriktionen sind es vor allem verhaltenstheoretische Faktoren, sogenannte Biases, die schlüssige Konsumhandlungen beeinträchtigen. Dazu gehört beispielsweise das Festhalten an gewohnten Verhaltensmustern oder eine Gegenwartspräferenz zulasten zukünftiger Handlungsoptionen. Bisherige Ansätze aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung konzentrieren sich auf die Vermittlung von (handlungsorientiertem) Wissen und Werten – der Einfluss von Biases auf Konsumentscheidungen findet bisher wenig Beachtung.
In diesem Projekt werden Materialien für den Wirtschaftsunterricht entwickelt und erprobt. Ziel ist es, durch die Förderung individueller Handlungskompetenzen (im Sinne von Debiasing) sowie durch die Berücksichtigung eines Entscheidungsumfeldes, das einen nachhaltigen Konsum unterstützt bzw. hemmt (Nudging), Ansätze der Verhaltensökonomie didaktisch zugänglich zu machen.

 

Ergbnisse: 

• Unterrichtsmaterialien zum Thema Debiasing und nachhaltiger Konsum

• Unterrichtsmaterialien zum Thema Nudging und nachhaltiger Konsum

• Forschungsbeiträge zum Transfer verhaltensökonomischer Erkenntnisse für den Unterricht

 (*Ergebnisse mit kursiver Formatierung befinden sich derzeit in Bearbeitung.)

Ergebnisse:

Unterrichtsmaterialien zum Thema Nudging und nachhaltiger Konsum
 : 
Forschungsbeiträge zum Transfer verhaltensökonomischer Erkenntnisse für den Unterricht
 : 

Zurück

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert

Informationen über Cookies

Wir und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern.