Veranstaltung

Fachtagung: Berufliche Orientierung oder Career Guidance? Praxisnahe Perspektiven für die Zusammenarbeit der Akteure

Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

09. / 10. September 2021: Online-Tagung

Berufliche Orientierung oder Career Guidance?

Praxisnahe Perspektiven für die Zusammenarbeit der Akteure

sowie

Verleihung des Josephine-Levy-Rathenau-Preises

 

Gemeinsame Veranstaltung von
Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung e. V. (dvb)
Institut für Ökonomische Bildung an der Universität Oldenburg (IÖB)
Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA)

 

Zeitgemäße Berufliche Orientierung kann als lebensbegleitender Prozess beschrieben werden. Der Übergang in eine erste Ausbildungs- oder Arbeitsphase nach der Schule ist nur der erste Schritt. Erwerbstätige wechseln ihren Beruf oder schaffen sich in unternehmerischer Selbstständigkeit ihr eigenes berufliches Umfeld; sie entwickeln ihren Arbeitsplatz sowie ihr Verhältnis zu Arbeit und Leben ständig weiter. Es geht dabei immer auch um die eigenständige Gestaltung der beruflichen Biographie.

Eine wichtige Rolle in diesem Zusammenhang spielen multiprofessionelle Beratungsteams. Die schulische Berufliche Orientierung wurde in den letzten Jahren bundesweit deutlich ausgebaut. Neue berufs- und studienorientierende Maßnahmen (z. B. Potenzialanalysen und Portfolios) wurden eingeführt und inklusive Anforderungen sind zunehmend zu berücksichtigen. Obgleich die Schule bei der Begleitung der Jugendlichen einen zentralen Stellenwert einnimmt, ist sie nicht der einzige Akteur im beruflichen Orientierungsprozess. Neben den Eltern, den Peers oder Unternehmen bzw. Hochschulen nehmen beratende Institutionen eine wesentliche Funktion ein. Beratungen besitzen dabei eine große Bedeutung im Orientierungsprozess, da Jugendliche diese ersten Entscheidungen als richtungsweisend für ihr ganzes Leben empfinden und oftmals eine große Unsicherheit erleben. Im Hinblick auf die Schul-, Hochschul- und Ausbildungslaufbahn eines Jugendlichen können die begleitenden Akteure jedoch nur dann effektiv wirken, wenn sie konstruktiv zusammenarbeiten.

Die Fachtagung soll zu diesen Themen einen Beitrag leisten. Sie richtet sich an alle Interessierten aus Praxis und Wissenschaft, die sich mit Beruflicher Orientierung in verschiedenen Lebenssituationen, in- und außerhalb schulischer Kontexte, beschäftigen bzw. dazu forschen.

Hierzu zählen z.B.

  • Berufs- und Bildungsberater*innen,
  • Lehrer*innen, die sich für das Themengebiet der Beruflichen Orientierung an ihren Schulen einsetzen bzw. diese verantworten sowie Personen, die in der Lehrer*innenausbildung bzw. -fortbildung tätig sind,
  • Wissenschaftler*innen im Bereich der Beruflichen Orientierung und Beratung,
  • Sonderpädagog*innen und Schulsozialarbeiter*innen,
  • Mitarbeitende von Bildungsträgern,
  • weitere Fachleute, die Menschen bei deren Beruflicher Orientierung unterstützen.

10 Workshops, 20 Vorträge und 2 Keynotes zeigen den Stand von Theorie und Praxis und geben Gelegenheit, neue Erkenntnisse zu teilen, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Aufgrund der anhaltenden Pandemiesituation wird die Veranstaltung online stattfinden.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Weitere Informationen

Das ausführliche Programm als PDF  -   Die Programmübersicht  -   Das Anmeldeformular

Rainer Thiel
Bundesvorsitzender des Deutschen Verbandes für Bildungs- und Berufsberatung e. V.

Prof. Dr. Rudolf Schröder
Professor mit dem Schwerpunkt Berufliche Orientierung am Institut für Ökonomische Bildung an der Universität Oldenburg

Prof. Dr. Bernd-Joachim Ertelt
Professor für Wirtschaftspädagogik und Beratungswissenschaften an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit


Zurück

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert

Informationen über Cookies

Wir und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern.