Der Brexit und die Krise der offenen Weltwirtschaft. Ein didaktisches Lesebuch mit Aufgaben

Publikationstyp:
Schulbuch Herausgeberschaft/Autorenschaft
Titel:
Der Brexit und die Krise der offenen Weltwirtschaft. Ein didaktisches Lesebuch mit Aufgaben
Autor*innen:
  • Burkard, K.-J.,
  • Henn, F.-M.,
  • Prjadkin, V.,
  • Stemmann, A.
Erscheinungsjahr:
2020
Erscheinungsort:
Oldenburg
Herausgebende Institution:
Institut für Ökonomische Bildung (IÖB)
Zusammenfassung:

Die aktuell weltweit zu beobachtende Tendenz protektionistischer Außenhandelspolitik wird anhand des Brexits als bisher extremster Form der Renationalisierung analysiert. Eine historisch-systematische Vorgehensweise verbindet als roter Faden die großen Narrative von Globalisierung und europäischer Integration mit der systematischen Betrachtung von Freihandel und Protektionismus, Öffnung und Abschottung, Multi- und Unilateralismus. In den vorliegenden sieben Kapiteln liegt dabei der didaktische Fokus auf

  • der Analyse von Anreizwirkungen (Denken in Kategorien eines ökonomischen Verhaltensmodells)
  • der Analyse von Wirkungszusammenhängen (Denken in Kreislaufzusammenhängen)
  • der Analyse von Institutionen- und Regelsystemen (Denken in Ordnungszusammenhängen)

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert

Informationen über Cookies

Wir und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern.